25 Jahre Bibi Blocksberg – Jubiläumsfolge heißt „Bibi und die Inquisition“

SA-TIERE. Vor 25 Jahren schuf Elfie Donnelly die Hexe Bibi Blocksberg. Seither wuchsen ganze Generationen von Kindern mit den Abenteuern der kleinen Hexe aus Neustadt auf. „Diesen Generationen, die nun allesamt erwachsen sind, zollen wir mit einer sehr erwachsenen Version der Geschichte um Bibi Blocksberg Tribut“, so die Leiterin des Kiddinx-Verlages Martina Priemer. Auch ein Crossover mit Harry Potter ist in Planung.

FSK 18 werde angestrebt

Als die Britin Elfie Donnelly 1980 ihre erste Geschichte rund um die kleine Hexe Bibi Blocksberg und ihre Familie veröffentlichte, konnte niemand ahnen, welche Erfolgsgeschichte daraus erwachsen würde. Seit 25 Jahren gibt es nun Bücher, Comics, Hörspiele, Filme und Fernsehserien. Dass die kleine Hexe nicht nur Kinder begeistert, soll nun eine Special-Edition mit einer Freigabe ab 18 Jahren beweisen.

Zeitreise nach Spanien

„Mit ‚Bibi Blocksberg und die Inquisition‘ wollen wir nun eine erwachsenere Zielgruppe ansprechen“, sagt Priemer. Zum Inhalt kann sie so viel verraten: „Bibi unternimmt eine Zeitreise in die Frühe Neuzeit, und will eigentlich mit Christoph Columbus eine Entdeckungsreise machen. Da sie ihm bei Verhandlungen mit dem spanischen Königshaus helfen will, zaubert sie. Dabei wird sie entdeckt und der Inquisition übergeben.“

Und man wolle nicht zu viel verraten, aber in irgendeiner Form werde Bibi Blockberg in ihrem neuen Abenteuer ihre Unschuld verlieren, erwähnt Priemer.

Auch Benjamin Blümchen soll kommen

Ähnlich wie bei aktuellen Comic-Verfilmungen soll dies der Auftakt zu einem Filmuniversum werden. Später soll auch die Geschichte um Benjamin Blümchen, ebenfalls aus der Feder von Elfie Donnelly, verfilmt werden. Auch soll ein düsterer und realistischerer Zugang gefunden werden. „Unsere erste Idee fußt auf Elfenbeinhändler“, so Priemer.

Crossover mit Harry Potter

Aber man will nicht nur ein Film-Fantasyuniversum schaffen, man wolle auch mit einem Crossover, also einer Verbindung zweier Filmwelten, einen Zusammenschluss mit dem erfolgreichen Zauberlehrling Harry Potter schaffen. „Dazu laufen gerade die Verhandlungen. Wir vom Verlag, Elfie Donnelly und J. K. Rowling werden uns in absehbarer Zeit dazu zusammensetzen“, freut sich Martina Priemer.

ACHTUNG – das ist ein Satireartikel, gemacht aus Spaßpartikel – hex, hex!

Foto: CC0 Public Domain

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:13

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:13

1 Kommentare

Mehr von Stefan Köstlinger