Und die Panikmache geht weiter. Weil man mit dem Schmäh von vorgestern (Horrorbilder aus Italien) und den abgedroschenen Begriffen von gestern (Fallzahlen, positiv getestet oder aktive Fälle) auf Dauer keine Angst verbreitet werden kann, braucht es ein neues Schreckensgespenst: die Triage!!!

Ausgehend von einem "fast explosionsartigen Wachstum" der „aktuell identifizierten Fälle in Europa“, wie Anschober auf seiner Grafik vorführt (nicht der wirklichen Krankheitsfälle in Österreich!) sei der zweite Lockdown unabdingbar, um die „Triage“ zu vermeiden-

„Wenn wir jetzt nicht handeln, wird es zu einer Überlastung der intensivmedizinischen Versorgung kommen“, warnte der Kanzler und es würden „schon bald die Kapazitäten gesprengt“ und in weiterer Folge wären „Triagen“ nötig. Also die Entscheidung der Ärzte über Leben und Tod“ – „ob ein Unfallopfer, ein Herzinfarktpatient oder ein Corona-Fall das freie Intensivbett bekommt“, erklärt uns der ORF.at das neue Bedrohungsszenario.

Unsere Regierung, die bis heute nicht imstande war zu erfassen, wie viele Intensivbetten in diesem Lande stehen, oder in Anbedracht der schon seit Sommer angekündigten "2. Welle" neue Intensivbetten vorzubereiten, hält die Ärzte dieses Landes nicht für fähig, auch nur einen Intensivpatienten mehr als im lanjährigen Schnitt aufzunehmen und zu behandeln. Die Regierung entmündigt nicht nur die Bürger dieses Landes, die man zwingen muss ab 20:00 Uhr zu Hause zu bleiben, sie hält auch die medizinische Elite dieses Landes für inkompetent, in einem Ernstfall nach medizinisch-ethischen Richtlinien die richtige Entscheidung zu treffen.

Und was sagt die Ärztekammer dazu? „Österreichische Ärztekammer befürwortet Maßnahmen der Regierung“.

Mehr als vor der Triage Herzinfarkt-Unfalltod-Covidfall fürchte ich mich vor der Triage Kurz-Anschober-Kogler.

Bundeskanzleramt http://fotoservice.bundeskanzleramt.at/bka/bundeskanzler_kurz/20201031_pk/_B6A0422.html

P.S. Schön, dass uns die Regierung mitteilt, dass der neue Lockdown FÜR ganz Österreich gelte. Gemeint war wohl IN ganz Österreich, aber ich bin sicher, dass irgendwo in einer türkis eingefärbten Agentur ein Werbegenie sitzt, das für das Wörtchen "FÜR" ein saftiges Honorar kassiert hat. Dazu kommen natürlich die Kosten für die teuerst-möglichen Inserate - Titelseite + 2. Seite in den Schmierblättern KRONE und Österreich, sowie 1 Seite in der multifunktionalen Zeitung KURIER (was in den Bundesländerzeitungen abgeht weiß ich nicht) - für unser Steuergeld, das sich ja bekanntlich auf wundersame Weise noch schneller als das Corona-Virus vermehrt. Und wie war das nochmals mit dem Parlament? Sollte da nicht eine Abstimmung stattfinden, bevor Gesetze und Verordnungen in Kraft treten??

Krone, Österreich, Kurier www.ethos.at

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Jubra

Jubra bewertete diesen Eintrag 02.11.2020 01:29:32

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 01.11.2020 17:14:59

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 01.11.2020 13:25:31

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 01.11.2020 12:59:32

16 Kommentare

Mehr von thurnhoferCC