Wie man den Jungen die Zukunft stiehlt - Eine Wutrede

Das hier wird ein Rundumschlag. Warum? Weil ich die Schnauze voll habe. In meinem Freundeskreis gehöre ich klar zu den Älteren. Ich bin etwa 10 Jahre über unserem Altersdurchschnitt.

Meine berufliche Selbstständigkeit gibt mir zudem eine gewisse Sicherheit in der aktuellen Krise: Nämlich meinen Job nicht zu verlieren weil ich mich schwer selbst rausschmeissen kann.

Jedem, absolut JEDEM, in meinem Freundeskreis geht es beschissen und dreckig. Jobs sind weg, soziale Kontakte auf praktisch null, Ausbildungsziele und damit das zu erwartende Lebenseinkommen auf ferner liefen.

Als ob dem nicht genug wäre werden sich Österreichs Staatsschulden nach aktuellen Prognosen von 280 Milliarden Euro (-1 vor Kurz) auf geschätzt 400 Milliarden Euro erhöhen (5 nach Kurz). Ja richtig gelesen: 2024 werden wir 400 Milliarden Schulden haben. Jeder erwerbstätige Österreicher wird dann einfach mal 1.500 Euro im Jahr hinblättern nur für Zinszahlungen. Unter der Voraussetzung das Schulden machen weiterhin so geil billig bleibt was sicher nicht ewig so weitergeht.

Laut einer Kolumne aus der Zeit sind aber Staatschulden gar kein Problem.

AUF EINMAL? Wen genau wollt ihr verarschen? Jahrzehntelang spart man alles kaputt um dem großen, weißen Wal - dem Nulldefizit nachzujagen. Weil es ja so nicht weiter gehen kann. Und auf einmal sind explodierende Schulden überhaupt kein Problem? Entweder habt ihr die Menschen die letzten 15-20 Jahre verarscht oder ihr tut es jetzt. Könnt ihr euch aussuchen.

Wie es weitergeht zeigt eben zB. schon das neue Unigesetz in Österreich das dafür sorgt dass es weniger Vorlesungstermine und weniger Prüfungstermine gibt. Ist ja auch klar: Das kostet Geld und Geld ist nur für Leute Ü80 da. Scheint überhaupt die einzige Bevölkerungsgruppe zu sein auf die unsere Regierung auch nur einen Fick gibt. Naja: Studieren sollte wieder ein Privileg werden. Wer es sich nicht leisten kann soll es eben bleiben lassen. Ich bin kein Student aber ich weiß welcher Aufwand betrieben wird um jetzt an die raren Prüfungsplätze zu kommen. Das man da teilweise stundenlang im 10-Sekunden-Takt die Anmeldeseite traktiert um ja nicht zu verpassen wann die Anmeldung möglich ist.

Aber egal. Ich bin ja kein Student. Mir kann das ja alles wurscht sein oder? Ich werde noch was vom Stapel lassen. Darf man ja nicht: Ist mir aber wurscht. Ich werde gleich zwei verschiedene Statistiken mit unterschiedlichen Datenbasen mixen was man nicht unbedingt machen sollte. Aber fürs Grobe wird das genügen.

Zum 27.11 befanden sich 700 Covid-19 Patienten in Intensivpflege.

Davon waren mehr als die Hälfte 65+

Nur 80 von diesen 700 waren unter 50.

Reden wir über das Alter. Hier in Deutschland denn in Österreich traut man sich darüber ja anscheinend gar nicht mehr reden was wir dem Volk alles antun um die Fossilien zu retten.

Mit 12.1.2021 sind an Covid 19 in Deutschland insgesamt 41486 Menschen verstorben. Das ist tragisch. 89% davon waren Pensionisten. 70% der Verstorbenen waren 80 oder älter. Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland im Jahr 2017 war übrigens 81 Jahre.

Versteht mich nicht falsch. Ich spreche niemandem das Recht auf Leben ab. Echt nicht. Aber was wir aufführen ist einfach nur noch krank.

Das Kuriose ist: Meinen Freunden gehts zwar dreckig aber sie haben Verständnis für den Quatsch. Ich sehe zwar wies ihnen jeden Monat ein Stück mieser geht aber sie haben Verständnis. Gut. Ich habe aber keines mehr.

Mein Vorschlag zur Güte: Ein auf Risikogruppen zugeschnittener Lockdown

- Für Pensionisten gilt der harte Lockdown wie er aktuell von allen gelebt wird.

- Geschäfte des täglichen Bedarfs dürfen zwischen 6 und 10 Uhr morgens von Menschen unter 60 nicht betreten werden. Diese Zeiten dienen dazu damit Menschen der Risikogruppen ihren täglichen Bedarf decken können.

- Menschen der Risikogruppen haben Anspruch auf einen Einkaufsdienst der diese Besorgungen erledigt. Dieser muss kostenfrei sein.

- Großveranstaltungen wie Konzerte bleiben verboten

- SKILIFTE AUCH!

- Masken in den Öffis bleiben. Die bringen keinen um und vernichten auch kein Sozialleben.

Ich denke mit diesen Maßnahmen würden wir ähnliche Ergebnisse erzielen wie jetzt aber von Österreich noch was übrig lassen das man auch bewohnen will.

Die wichtigsten Quellen

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-10/staatsverschuldung-corona-wirtschaftskrise-deutschland-oekonomie-5vor8

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html

Hier das Factsheet ganz unten öffnen.

RyanMcGuire/pixabay https://pixabay.com/photos/worried-girl-woman-waiting-sitting-413690/

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Sandra Schleicher

Sandra Schleicher bewertete diesen Eintrag 21.01.2021 23:39:03

Fischer Horst

Fischer Horst bewertete diesen Eintrag 21.01.2021 22:53:44

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 21.01.2021 09:21:33

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 20.01.2021 06:29:30

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 19.01.2021 21:29:07

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 19.01.2021 20:20:44

34 Kommentare

Mehr von Ttavoc