Gesellschaftliche Gräben und Lösungen aus Anlassfall der Hanau-Morde

Die Geschehnisse im deutschen Hanau sollten ja hinlänglich bekannt sein:

Ein psychisch kranker Mann mit rechtsextremer Gesinnung hat 11 Menschen in 2 Shisha-Bars erschossen und 6 weitere verletzt.

Eine schreckliche Tat – wieder einmal. Mein Beileid den Hinterbliebenen der Opfer.

Ich habe mir überlegt, ob ich in den sozialen Netzwerken dazu überhaupt etwas posten soll, habe mich dazu entschieden das zu tun und möchte mich auch hier aus diesem Anlassfall mit der gesellschaftlichen Spaltung der der Notwendigkeit, diese zu überwinden, beschäftigen.

Als Anlassfall wäre natürlich ebenso eine Tat „der anderen Seite“ also z.B. eine islamistische möglich gewesen, ich fange aber jetzt einmal hiermit an.

An alle so genannten Rechten und Linken: Geht endlich einmal in euch und reflektiert, wie es

1) So weit kommen hat können, dass es immer mehr brutale Gewalt in unserer Gesellschaft bis hin zu Morden gibt. Und das mit ganz unterschiedlichen Täter-Opfer-Konstellationen.

2) Wie wir diese Entwicklung stoppen und wieder zu mehr Frieden und Zusammenhalt ändern können.

Gibt es Gewalt durch Rechtsextreme und gehört diese kritisiert?

Ja!

Aber eben nicht nur diese, wie das die so genannten Linken machen. Die sehen nur rechte Gewalt und andere nicht.

Gibt es extreme Gewalt durch Linksextreme und durch Ausländer und gehört diese kritisiert?

Ja!

Aber eben nicht nur diese, wie das die so genannten Rechten machen. Die sehen nur linke und Ausländer-Gewalt und andere nicht.

Den besten Artikel, der Ursachen und mögliche Konsequenzen zu den schrecklichen Morden in Hanau heraus arbeitet, habe ich von Stephan Schleim bei Telepolis gefunden:

Zitat:

"Jeder Versuch, terroristisches Verhalten zu verstehen, ohne den gesellschaftlichen und kulturellen Kontext miteinzubeziehen, in dem sich das terroristische Selbstverständnis entwickelt, ist bestenfalls unvollständig und schlimmstenfalls vollständig falsch."

Wir müssen jedenfalls gerade jetzt sehr bedacht aber konsequent reagieren. Gewalt durch Ausländer gegen Inländer, Gewalt durch Inländer gegen Ausländer.

Wichtig ist hier, endlich tabulos aber sachlich Ursachen und Lösungen dieser Situation zu diskutieren.

Sonst können die Warnungen vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Europa, wie sie sogar Matthias Strolz von den NEOS gemacht hat, schneller Realität werden, als wir uns das heute vorstellen können.

Rechtsextreme Gewalt:

https://www.op-online.de/politik/rassismus-rechtsextrem-morde-deutschland-nsu-luebcke-halle-rechtsextremismus-13550930.html

Linksextreme Gewalt:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article191584235/BKA-Lagebild-Gewalt-von-Zuwanderern-gegen-Deutsche-nimmt-zu.html

Matthias Strolz’ Warnung vor einem Bürgerkrieg:

https://www.news.at/a/strolz-will-nicht-vor-islam-kapitulieren-und-warnt-vor-buergerkrieg-9976141

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 22.02.2020 13:07:21

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 22.02.2020 00:49:27

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 19:52:04

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 18:06:26

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 16:07:30

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 14:36:39

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 13:30:51

62 Kommentare

Mehr von woidviertla