Die Schweizerin – Erika Hedwig Gessler – war vom Zivilberuf Laborantin. Sie war auch damals schon an Christlichen Sekten interessiert und hat an solchen Versammlungen teilgenommen. Sie war insgesamt 4 mal verheiratet, so hatte sie andere Namen durch Heirat angenommen.

1973 hatte sie einen Reitunfall und fiel auf den Kopf. Seither ist sie erleuchtet. Sie hatte religiöse Wahnvorstellungen, gründete eine eigene Sekte. Sie kommunizierte in Gedanken mit Jesus, dieser und der Erzengel Uriel sprachen durch sie aus ihrem Mund. Das sind Anzeichen von Schizophrenie, wenn jemand Stimmen hört, die nicht real vorhanden sind.

Die Mitglieder der Sekte trugen weiße Kleider als Ausdruck des Lichts.

Trotz alledem war die Frau Uriella geschäftstüchtig. Sie ließ eine Badewanne mit Wasser volllaufen , rührte mit der Hand um und murmelte dabei Zaubersprüche/Gebete. Dieses Wasser haben sie teuer verkauft. Es sollte eine heilende Wirkung entfalten. Die Lebensmittelbehörde hat dieses Wasser überprüft, es war erheblich mit Fäkalkeimen verseucht.

Die Frau Uriella hat den Weltuntergang vorhergesagt, dieses Ereignis ist zum erwarteten Zeitpunkt nicht eingetreten. Sie hat ihren Anhängern abgeraten, ärztliche Hilfe anzunehmen. Zwei dieser Patienten sind gestorben, so gab es Auseinandersetzungen mit der Behörde wegen Kurpfuscherei.

In den letzten zehn Jahren war sie selber schwer erkrankt und musste an ihren eigenen Schnapsideen leiden. Sie litt an einer Kieferhöhlenvereiterung; das muss chirurgisch versorgt werden, die zerstörten Zahnrümpfe müssen heraus.

Im Jahr 2019 ist sie gestorben, sie wurde immerhin 90 Jahre alt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Uriella

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 06.06.2020 01:43:48

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 05.06.2020 17:55:40

14 Kommentare

Mehr von decordoba1