Die angeblich böse rechte Heimatpartei FPÖ wirbt auf TÜRKISCH, um Wähler für die Gemeinderatswahl in Salzburg am 10. März zu gewinnen. Ja, wie kann denn das sein? Tja, ich kenne genügend Türken, die die FPÖ wählen, weil sie ganz genau wissen, was in diesem Land gerade passiert – und weil sie gerade deshalb gewisse Gruppen nicht hier haben wollen.

Screenshot von Facebook

Eines muss man ehrlicherweise sagen: Wie haben sich doch FPÖ-Funktionäre darüber mokiert als sich SPÖ-Kandidat Bernhard Auinger an die Mitglieder der türkischen Gemeinde in deren Muttersprache im Bürgermeister-Wahlkampf Ende 2017 gewandt hat. Und jetzt machen sie es selbst. Politiker sind eben Opportunisten. Wichtig ist mir persönlich nur, dass sie unserer Heimat nicht schaden. Und einige tun das leider.

Euer

Robert Cvrkal

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

20 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal