Supermärkte, die Essbares wegschmeißen, müssen Strafe zahlen.

Screenshot von Facebook

In Tschechien, leider nicht in Österreich und Deutschland, wurde ein Gesetz erlassen, welches Supermärkte zwingt, abgelaufene, jedoch noch genießbare, Lebensmittel an Tafeln zu verschenken. Bei Zuwiderhandeln droht eine Strafe von bis zu Euro 390.000. Macht euch selbst ein Bild:

Die neue Vorschrift ist ein Segen für viele, weil die Tafeln jetzt viel mehr Lebensmitteln zur Verfügung haben und sich auch die Mischung verändert hat, da jetzt auch schnell verderbliche Lebensmitteln wie Obst und Gemüse an die Tafeln weitergereicht werden. Ich finde, dass es sehr wichtig ist, diese Nachricht zu teilen – warum? Weil wir tonnenweise Lebensmittel wegschmeißen und andere Menschen hungern. Das ist pervers und damit muss Schluss sein. Wir zeigen ständig mit den Fingern auf andere, machen es aber selbst nicht besser. Seien wir mit unseren Ressourcen sparsam. Österreich und Deutschland müssen hier handeln! Das Schöne daran: Wir haben als Konsumenten sehr wohl Einfluss darauf. Große Ketten können boykottiert, der Kleinhandel kann gestärkt werden. Auch sehr krumme Gurken können gegessen werden und nicht so schön aussehende Äpfel!

Euer

Robert Cvrkal

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 18.03.2019 21:41:09

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 18.03.2019 16:33:57

7 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal