Die Frage, die ich stelle, lautet: In den nächsten 33 Jahren bis 2050 sollen zu den bereits lebenden 1,3 Milliarden (1 300 000 000*) Afrikanern weitere 1,2 Milliarden (1 200 000 000*) Afrikaner hinzugeboren werden. Der Migrationsdruck wird sich aber nicht nur von Seiten Afrikas verstärken, sondern auch weiterhin aus den islamischen Regionen Asiens und den arabischen Ländern anhalten. Wie genau stellt man sich in der EU, der CDU, der SPD oder bei den Grünen vor, soll Deutschland (80 000 000*) oder Europa (500 000 000*) einen Zuzug von über 200 oder 300 Millionen (eine Expertenschätzung, die mir zu gering erscheint) Menschen verkraften, ohne dabei selbst zum Notfall zu werden?

Zu diesen Zahlen habe ich bisher von keinem führenden Politiker auch nur ein vernünftiges Wort gehört, geschweige denn eine weise, gangbare Perspektive. Ist es, dass sie sich nicht kleinlich mit "Details" beschäftigen möchten, wo man durch "humanitäre Hilfe" glänzen kann? Was ist der Grund? Welche Motive hat jemand, der sehenden Auges seine Heimat und die seiner Kinder und Enkel auf einen solchen Kurs bringt? Für dieses Verhalten einer politischen Führung fehlt jede geschichtliche Präzedenz.

Immer wieder stelle ich in Gesprächen fest, dass meine Gesprächspartner die Sache mit der Bevölkerungsexplosion nicht wirklich realisiert haben. Erschreckend viele zeichnen sich durch totale Ignoranz der Zahlen aus. "Klar kann Deutschland mit seinen 80 Millionen Bürgern, davon übrigens nur 15 Millionen effektive Leistungsträger, eine Milliarde armer Leute voll versorgen!" So sagen sie es natürlich nicht. Denn sie haben keinen Schimmer von den Zahlen. Sie sagen: Wir müssen helfen. Ich sage: Das ist ehrenwert. Was ich nicht sage: Ihr könnt auf diese Weise nicht helfen. Afrika wird nicht durch Umsiedlung nach Europa gerettet werden. Der Tag ist nicht fern, da werdet ihr euch noch nicht einmal selbst helfen können.

Es ist wie es ist. Wir werden an dieser Ignoranz zugrunde gehen. Im letzten Schwung sind von den zu erwartenden mehreren hundert Millionen eine Million Menschen gekommen, davor waren schon eine halbe Million Asylbewerber da. Der Zustrom wird nicht aufhören, ganz gleich wie man die Leute nennt. Bis irgendwann der letzte gemerkt hat, dass es auch zu unseren Lebzeiten nicht mehr aufhören wird, wird in Europa alles los sein. Man hat in den 90ern gewusst, dass diese Völkerwanderungen kommen. Wer sehen wollte, hat die Wachstumskurve gesehen: Die drei Ursachen für den jetzigen Migrationsdruck sind 1) die Bevölkerungsexplosion, 2) die Bevölkerungsexplosion und 3) die Bevölkerungsexplosion. Mit allen daraus resultierenden Implikationen.

Dass manche Kulturen speziell dazu neigen, ausgerechnet in größter Not, anstatt einem Kind, fünf Kinder pro Frau zu gebären, kann man Kultur nennen, aber es hat drei andere Ursachen: 1) Dummheit, 2) Dummheit und 3) Dummheit. Und da ist über ihre allgemeine Lebenstüchtigkeit, kulturelle Unterschiede oder die religiöse, totalitäre Einstellung der Wanderungswilligen noch kein Sterbenswörtchen gesagt. Die Fakten liegen schon lange genug auf dem Tisch. Wer sie angesichts ihrer existentiellen Brisanz nicht zur Kenntnis nehmen kann, ist ein Idiot. Wer sie zur Kenntnis nimmt, und trotzdem aus irgendeinem “guten Grund” den bisherigen Kurs beibehält, ist aus europäischer Sicht kriminell.

Die Versuche die rasante Bevölkerungsexplosion seit 1945 weltweit einzudämmen, haben auf allen Kontinenten gefruchtet. In den Amerikas, Asien und Europa stellte sich eine Stagnation ein - nur in Afrika nicht. Die klügsten Köpfe der Welt versuchen es noch immer mit Geburtenkontrolle, was angesichts der Islamisierung der Weltregionen aus denen die Menschenströme kommen und kommen werden, gnadenlos zum Scheitern verurteilt ist. Das politische Programm des Islam enthält seit jeher den Punkt der Welteroberung durch hohe Geburtenraten. Dieser Interessenskonflikt ist nicht schnell auflösbar.

Ein alter chinesischer Fluch lautet “Mögest du in interessanten Zeiten leben!” Dank den politischen Anführern, die wir selbst in der Vergangenheit gewählt haben, sind solche “interessanten Zeiten” unabwendbar geworden.

____________________

* Bitte die Nullen immer wieder gut abzählen. Ob Millionen oder Millarden ist nicht egal.

Links:

1. Die tickende Weltbevölkerungsuhr

2. Was man über die Bevölkerungsentwicklung wissen muss, steht auf Wikipedia.

3. Aus dem aktuellen Wahlprogramm der CDU, Seite 63:

"Wir wollen, dass die Zahl der Flüchtlinge, die zu uns kommen, dauerhaft niedrig bleibt. Das macht es möglich, dass wir unseren humanitären Verpflichtungen durch Resettlement und Relocation nachkommen."

Die deutschen Worte "Umsiedlung" und "Neuansiedlung" würde sicherlich jeder verstehen.

15
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 12.12.2017 14:57:07

Conny Losch

Conny Losch bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 21:25:05

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 16:23:16

mike.thu

mike.thu bewertete diesen Eintrag 17.08.2017 21:22:32

Anais

Anais bewertete diesen Eintrag 17.08.2017 21:10:10

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 17.08.2017 18:32:10

Beate K.

Beate K. bewertete diesen Eintrag 17.08.2017 08:21:49

onkelotti

onkelotti bewertete diesen Eintrag 17.08.2017 07:24:48

marianneforliberty

marianneforliberty bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 21:20:17

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 19:49:49

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 19:07:15

Grossfire

Grossfire bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 17:11:23

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 16:34:34

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 15:46:41

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 16.08.2017 14:59:24

34 Kommentare

Mehr von marianneforliberty