Wutrede über PCR Schnelltests im Österreichischen Parlament

Bitte erst komplett lesen und darüber nachdenken.

„Unglaubliche Szenen im Österreichischen Parlament in Wien: FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz attackierte dort nicht nur heftig die Corona-Politik der Regierung. Vor den Augen der Parlamentarier schritt er auch zu einem Versuch: Der Politiker beträufelte, nachdem er ans Rednerpult gegangen war und seine Ansprache begonnen hatte, einen Corona-Schnelltest mit ein paar Tropfen Cola. Drei Minuten später zeigte der Test ein Resultat: Es war positiv.“ https://reitschuster.de/post/corona-test-schlaegt-auf-cola-an/

Funktion der PCR Schnelltests: „Ende März führten die Labore in Deutschland etwa 350.000 Tests pro Woche durch. Inzwischen wurden die Kapazitäten stark erweitert. Das Robert Koch Insitut gibt an, dass nun jede Woche über eine Million Tests ausgewertet werden können…

Für den Abstrich wird Material aus dem Mund-, Nasen- oder Rachenraum benötigt… Nach der Probeentnahme wird das Test-Kit wieder verschlossen und durch die Praxis an entsprechende Labore geschickt, welche mit Hilfe empfindlicher molekularer Tests, der "Real-time Reverse Transkriptase Polymerase-Kettenreaktion" (englisch abgekürzt RT-PCR), das Virusmaterial nachweisen können. Die PCR vervielfältigt das wenige Virusmaterial (siehe auch ct-Wert). Über spezielle Anfärbungen (fluoreszierende Stoffe) kann es sichtbar gemacht, gemessen und die Viruskonzentration bestimmt werden…

Die Schnelltests basieren, ebenso wie die klassischen Labor-Tests, auf der sogenannten Polymerasekettenreaktion, kurz PCR, mit der Erbgut des Virus nachgewiesen werden kann. Normalerweise läuft dieser Prozess in mehreren Schritten ab, deshalb wird er auch im Labor durchgeführt. "Die Schnelltests, auch Kartuschentests genannt, haben vereinfacht gesagt das Labor in einem kleinen Kasten schon integriert", sagt Matthias Orth, Chefarzt des Instituts für Laboratoriumsmedizin im Marienhospital Stuttgart. Deshalb kann der Test mit einem Abstrich aus dem Mund-Rachen-Raum direkt vor Ort durchgeführt werden, die Transportzeit zum Labor entfällt und die Ergebnisse liegen rasch (innerhalb von etwa zweieinhalb Stunden) vor.

Aber die Schnelltests haben auch Nachteile. Sie sind nicht nur deutlich teurer, sondern auch weniger zuverlässig. Denn eine Kartusche spuckt nur eines von drei Ergebnissen aus: positiv, negativ oder unklar.“

Der ct-Wert (englisch abgekürzt: "cycle threshold";) ist die Anzahl der Zyklen die durchlaufen werden müssen bis entsprechendes Virusmaterial nachweisbar ist. https://www.apotheken-umschau.de/Coronavirus/Corona-Nachweis-Die-Testverfahren-im-Ueberblick-558071.html

PCR(Polymerasekettenreaktion) Test im Detail:

„Die PCR ist ein System mit dem man spezifische DNA-Sequenzen außerhalb des lebenden Organismus, in vitro, vermehren bzw. kopieren kann. Dafür nutzt man Enzyme und Bausteine, die auch in den Körperzellen für die Verdopplung der DNA zuständig sind. Das passiert im Körper bei der Zellteilung, zum Beispiel bei der Entwicklung des Embryos.

Die DNA, die man vermehren möchte, wird oft als Ausgangs-DNA bezeichnet. Sie wird zu Beginn des Prozesses zusammen mit den Vermehrungs-Enzymen und -Bausteinen in eine Reaktionsgefäß gegeben. In diesem Molekül-Mix sind immer sehr ähnliche Stoffe enthalten.

Zum einen die einzelnen “DNA-Buchstaben” Adenin, Guanin, Thymin und Cytosin. Aus diesen Bausteinen ist die DNA aufgebaut. Dazu kommt eine sogenannte DNA-Polymerase, ein Enzym, das diese Bausteine zusammensetzen kann. Dann kommen noch die Primer dazu. Sie zeigen der Polymerase, wo sie mit dem Zusammensetzen der DNA-Bausteine anfangen soll.

Die DNA wird also mit den DNA-Buchstaben, der Polymerase und den Primern zusammen in ein Reaktionsgefäß gegeben. Zum Beispiel ein kleines Röhrchen. Das wird dann in einen sogenannten Thermocycler gesteckt. Das ist ein Gerät, das automatisch die Temperatur verändern kann und das Röhrchen während der PCR sowohl erhitzt als auch abkühlt…

Das Grundprinzip der PCR ist relativ einfach und basiert darauf, dass die verschiedenen Schritte der Polymerasekettenreaktion jeweils nur bei bestimmten Temperaturen stattfinden…

Als erstes wird die Ausgangs-DNA, die man vervielfältigen möchte, denaturiert. Dafür wird das Reaktionsgefäß im Thermocycler auf 94 bis 96 Grad Celsius erhitzt.

Das führt dazu, dass sich die beiden DNA-Stränge voneinander lösen. Die DNA ist ein Doppelhelix, die aus zwei komplementären Strängen aufgebaut ist. Komplementär bedeutet, dass der Aufbau der beiden Stränge voneinander abhängig ist und man von einem der beiden Stränge der DNA immer auf den Aufbau des anderen schließen kann.

Nach der Denaturierung liegt die DNA also als Einzelstrang vor. Sie ist jetzt sozusagen frei, um neu gepaart zu werden.

Jetzt wird die Temperatur auf unter 72 Grad Celsius gesenkt. Die Primer werden aktiv. Auch die Primer sind komplementär zur DNA, allerdings jeweils nur zu einem sehr kleinen Abschnitt, an den sie sich jetzt anlagern können.

Wenn der Primer keinen genau passenden DNA-Abschnitt findet, kann er sich nicht anlagern. Die Primer sind also Gen-spezifisch. Im Fall der Corona Tests, sind sie auf bestimmte Gene des SARS-CoV-2 Virus abgestimmt. Und zwar auf Gene, die in dieser Form nur in SARS-CoV-2 vorkommen…

Nach der Anlagerung-Phase folgt die Verlängerung der DNA, bei circa 72 Grad Celsius. Ausgehend von den Primern bauen die Polymerasen einen neuen Strang an die freiliegenden Stränge der Ausgangs-DNA an. Es bilden sich neue Doppelstränge. Aus einer Ausgangs-Doppelstrang-DNA werden zwei.

Damit ist der erste Zyklus der PCR, bestehen aus Denaturierung, Anlagerung und Verlängerung abgeschlossen.“

Dann kann es wieder erhitzt werden,…. So oft wie man Phasen durchlaufen lassen will.

„Das Corona-Virus hat jedoch keine DNA, sondern RNA. Das Erbgut liegt also in anderer Form vor. Der Corona-Test ist darum keine einfach PCR, sondern eine RT-PCR. RT steht für Reverse Transkriptase. Ein Enzym, das RNA in DNA umschreiben kann. Das passiert in einem Schritt vor der eigentlichen PCR, aber im gleichen Reaktionsgefäß.

Genau wie die Polymerase braucht auch die Reverse Transkriptase einen Primer, der ihr hilft einen Startpunkt zu finden. Ausgehend von dem Primer setzt die Reverse Transkriptase dann die komplementären DNA-Bausteine an die Virus-RNA. Der so entstehende DNA-Strang enthält also die gleichen genetischen Informationen, wie das Virus-Genom…

Bei der Real-Time PCR befinden sich neben den Gen-spezifischen Primern noch sogenannten DNA-Sonden im Reaktionsgefäß. Diese Sonden sind wie der Primer Gen-spezifisch und binden nur an den gesuchten Coronavirus-Genabschnitt, und zwar während der Ablagerungsphase, in der auch der Primer bindet. Die Sonden haben eine Fluoreszenzmarkierung, die allerdings inaktiv ist, solange die Sonde intakt ist.

Die Sonde bleibt aber nicht intakt. Wenn nach der Ablagerungsphase die Polymerase mit der Verlängerung beginnt, ist die Sonde im Weg. Sie wird während der Verlängerung durch die Polymerase zerstört. Das setzt die Fluoreszenz frei und die Probe beginnt zu leuchten.“ https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/corona-test-wie-funktioniert-der-test/

Um ehrlich zu sein: Die Cola könnte auch die Sonde angegriffen haben, sprich das Fluoreszenz freigesetzt haben und die Probe zum Leuchten gebracht haben. Das Gleiche kann bei Milch geschehen sein. Wir wissen, dass Milch Milchsäure enthält und Cola Kohlensäure. Das es an den DNA Strang angedockt hat, glaube ich nicht, denn DNA hat entflochten ca. 2 m Länge, bestehend aus vier verschiedene Nukleotiden, aus je aus einem Phosphatrest, dem Zucker Desoxyribose und einer von vier organischen Basen (Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin, oft abgekürzt mit A, T, G und C), sprich enorm viele Variationen.

Ich sah mir das kurze Video an, besonders die Reaktionen der Regierenden, die mir zu Beginn völlig empört, am Ende der Rede aber völlig von der Rolle erschienen. Das zeigt mir, dass da Leute auf Basis von Dingen entscheiden, die sie nicht im Ansatz verstanden haben. Wie kann jemand Geld speziell für Tests freigeben, deren Funktion man nicht versteht. Wie kann man dann auf Basis dieser Testergebnisse dann derartig einschneidende Maßnahmen erlassen, die Firmen/Menschen in den Ruin treiben, die Menschen hart bestrafen, wenn sie bei den Maßnahmen nicht gehorchen,… Dazu die Kritiker beschimpfen.

shafin_protic/pixabay https://pixabay.com/de/vectors/covid-19-corona-test-covid-19-testen-5340230/

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 12.12.2020 20:01:37

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.12.2020 16:59:03

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 11.12.2020 23:39:20

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 11.12.2020 21:20:03

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 11.12.2020 19:33:48

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 11.12.2020 18:51:44

22 Kommentare

Mehr von Matt Elger