Die (eventuell) kommende Balkanisierung der USA

Wir sprechen von Balkanisierung wenn ein Land am Abend schlafen geht und am Morgen als mehrere Länder erwacht. Das kann friedlich passieren ist aber öfter als nicht mit einem Bürgerkrieg zu beobachten.

Die USA hatte so eine Situation in den 1860igern, dem amerikanischen Bürgerkrieg. Der Krieg endete mit einer Niederlage der Sezessionisten und einem fortbestehen der USA als vereintes Land. Bis heute dominiert bei der Frage nach einem möglichen Zerfall der USA die Idee von Nord gegen Süd. Detailiertere Studien suggerieren aber dass die Bruchlinien heute anders verlaufen.

businessinsider https://www.businessinsider.com/the-11-nations-of-the-united-states-2015-7

Eine gängige Ansicht ist es die USA in elf, durch spezifische Kulturen, dominierte Zonen zu unterteilen. Bricht man diese dann auf zwei Fraktionen herunter entsteht ein Bild das sich am einfachsten „Küste gegen Innenland“ beschreiben lässt.

Vereinfacht man die Sache aber nicht kommt man auf zumindest 11 Nationen die, zum Teil, völlig unterschiedliche Kulturen pflegen.

Bright Line Watch erstellte in Zusammenarbeit mit YouGov eine Umfrage ob „Man der Meinung ist dass die eigene Region sich von der USA abspalten sollte“ Die Werte bewegen sich zwischen 30% und 44% bei einem Mittelwert von 37%.

Mehr als ein Drittel der Bevölkerung will die USA als Nation hinter sich lassen.

http://brightlinewatch.org/ http://brightlinewatch.org/still-miles-apart-americans-and-the-state-of-u-s-democracy-half-a-year-into-the-biden-presidency/

Solche Werte sind absolut im Bereich „Brandgefährlich“.

Was würde so ein Zerfall für die Welt bedeuten? Die Welt wäre auf einen Schlag wieder Multipolar und es ist sehr Wahrscheinlich dass in so einer Welt nicht mehr Amerika den Ton angibt sondern China. Ein Teil der Nachfolgestaaten, namentlich die eher sozialistisch geprägte Küste, würde gute Kontakte zu China pflegen, welche sie aktiv unterstützen würde, allerdings in einer Juniorrolle. Das Kernland würde vermutlich zu einer isolationistischen Politik tendieren.

Verläuft die Trennung selber friedlich, gesittet und erfolgreich würde das entsprechende Signale in die Welt schicken. Für die EU bedeutet dass ein sofortiges Erstarken der Kräfte die ein Ende der EU fordern, kann aber gleichzeitig die Ansicht fördern dass „wir jetzt wieder eine Chance haben Großmacht zu werden“. In anderen Worten: ähnliche Spannungen sind zu erwarten.

Hier beenden wir aber die Spekulation und finden zurück was die Umfrage uns eben sagt. Sie sagt uns dass die USA nicht homogen ist sondern aus Regionen besteht die sich so unähnlich sind wie Spanien und Schweden sich unähnlich sind. Die beste Möglichkeit das zu kompensieren ist eben nicht auf lokale Probleme mit globalen Lösungen zu reagieren sondern den Regionen eine erhebliche Selbstverantwortung zu gestatten. Je stärker man Zentralisierung versucht durchzuboxen, desto offensichtlicher wird dass Kalifornien und Kansas auf die gleiche Sache unterschiedlich reagieren.

Das Problem ist also zentralisierte Macht.

Will man Balkanisierung verhindern muss man die Zentralisierung herunterschrauben. Die aktuelle Führung der USA aber dreht genau diese Schraube in die andere Richtung und riskiert damit dass die breitere Bevölkerung diese Bruchlinien als das sieht was sie sind: kulturelle Unterschiedlichkeiten und dann die Frage stellt ob das „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ ihre Kultur auch meint.

Steht uns ein Bürgerkrieg in den USA ins Haus?

Vermutlich nicht.

Aber eventuell ist das gar nicht nötig. Gouverneure in den USA ignorieren nun die zweite Regierung in Folge offen Anweisungen aus der Hauptstadt und niemand setzt sie ab. In gewisser Weise ist die USA also schon balkanisiert.

Auch Rom stempelt noch immer auf seine Kanaldeckel „SPQR“. Das römische Imperium existiert damit irgendwie bis heute, aber keiner nimmt es so ernst wie vor 2000 Jahren. Die USA könnte sich ähnlich entwickeln und bis in aller Ewigkeit als Logo existieren aber defakto aufhören zu existieren.

So ein Fall wäre nichts Neues in der Geschichte.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 24.07.2021 16:38:51

Ttavoc

Ttavoc bewertete diesen Eintrag 22.07.2021 09:39:44

2 Kommentare

Mehr von Angus