Einladung zum „Akademikerball-Sicherheitsfrühstück 2019“

Als Inhaber eines Innenstadtgeschäftes hab ich heute die Einladung zum „Akademikerball - Sicherheitsfrühstück 2019“ erhalten. Händler der Innenstadt werden von Dr. Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel WK Wien, Dr. Gerhard Pürstl, Landespolizeipräsident Wien, MMag. Markus Figl, Bezirksvorsteher 1. Bezirk aus gegebenem Anlass über Sicherheitsmaßnahmen für die Unternehmerinnen und Unternehmer, Demos samt Routenführung, Präventionstipps und Serviceangebote der Wirtschaftskammer Wien informiert.

stadt-wien.at https://www.stadt-wien.at/veranstaltungen/baelle.html

Weil sich hier viele, die noch nie ein Unternehmerrisiko getragen haben, gern darüber alterieren, dass ich zu viel Eigenwerbung betreibe, lasse ich unerwähnt, dass es sich bei meinem Innenstadtgeschäft um die Top Ten Galerie „der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien“ handelt.

Weil sich hier die Rechten gern über die linken Träumer und linkslinken Gewaltfanatiker alterieren, lasse ich hier unerwähnt, dass die unverdächtige Plattform neuwal.com im Vorjahr berichtet hat: „Entgegen der Prophezeiung von Polizei und Boulevardmedien verlief die Demonstration vollkommen friedlich. Es kam zu keinerlei nennenswerten Zwischenfällen. Die Polizei war mit 3.000 Beamtinnen im Einsatz. Weite Teile der Innenstadt waren für die Öffentlichkeit gesperrt.“

Weil sich hier Linke gern über die rechten Burschenschafter und ihre nationalistischen Seilschaften alterieren, lasse ich hier unerwähnt, dass keine Burschenschaften den Akademikerball organisieren, sondern der „Wiener Akademikerball Ballausschuss – Verein für Wissenschaft, Forschung, Kultur und Menschenrechte mit Sitz in Wien“. Genauer gesagt mit Sitz am Rathausplatz 8/3, 1010 Wien, wo gleichzeitig die FPÖ-Landesgruppe Wien ihren Sitz hat.

Weil sich hier alle überhaupt lieber alterieren und ihren Frust ablassen anstatt konstruktive Verbesserungsvorschläge zu liefern, verrate ich hier nicht, wann und wo das Akademikerball - Sicherheitsfrühstück 2019 stattfindet und werde Kaffee und Kipferl bei diesem Event alleine verzehren.

Und ganz nebenbei werde ich den Organisatoren des Sicherheitsfrühstücks folgende Fragen stellen: 1. Braucht dieser Staat wirklich 3.000 bewaffnete Polizisten, um 8.000 Demonstranten vor den Besuchern des Akademikerballs zu beschützen? 2. Gibt es für die Organisatoren des Akademikerballes keine Ausweichlokale in weniger stark frequentierten Geschäftslagen, z.B. St. Marx oder Kagran? 3. Wie viele Polizistinnen beschützen den Steirerball, den Jägerball, den Ball der WU, den TU-Ball, den Ball der Offiziere, den Juristenball und den Kaffeesiderball? – um nur jene zu erwähnen, die ebenfalls in der Wiener Hofburg stattfinden.

Ergänzung 23.1.2019: Hier der Plan für den Akademikerball-Sperrbezirk am Freitag, 25.1. rund um die Wiener Hofburg.

Polizei Wien wko.at

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Scherzkeks

Scherzkeks bewertete diesen Eintrag 18.01.2019 23:24:02

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 18.01.2019 16:38:18

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 18.01.2019 11:56:02

50 Kommentare

Mehr von thurnhoferCC