Nicht einmal mehr "KURZ" überlegen....

Das Geschehen, die Ereignisse nach dem Auftauchen des "Ibiza-Videos" habe ich auch interessiert, aber auch angewidert, verfolgt. Auch die vielen Statements und die Interviews/Pressemitteilungen im Fernsehen und in vielen anderen Medien.

Meine Gedanken dazu sind reines "Bauchgefühl", ohne die Dinge wissenschaftlich und fachmännisch zu zerlegen. Warum es jetzt noch ein Zögern gibt bei den Überlegungen einen Misstrauensantrages gegen den Bundeskanzler Kurz zu unterstützen,seitens der SPÖ, verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz!

Die Möglichkeit einer reinen "Expertenregierung" gibt es verfassungstechnisch ja, warum sind sich da nicht ALLE politischen Parlamentsparteien einig, einen Misstrauensantrag gegen Kanzler Kurz zu unterstützen? Es heisst ja nicht dass die SPÖ mit der FPÖ dann "kann" oder können muß!!

Es geht ja einzig und alleine darum dem Bundeskanzler das Vertrauen zu entziehen! Es darf doch nicht schon wieder um parteipolitische Spielchen gehen, bzw.darum, gegenseitige Zugeständnisse zu "erpressen"! Einmal muß damit Schluß sein und jetzt wäre der richtige Zeitpunkt dafür.

Diese "One-Man-Show" des Herrn Kurz muß ein Ende haben, dieses öffentliche lügen muß ein Ende haben! Hat er jetzt mit der SPÖ-Chefin und mit den anderen Parlamentsparteien VORHER besprochen welche Experten er für die freigewordenen Minister/Innen-Posten holen möchte, oder hat er es im nachhinein nur mitgeteilt?

Natürlich nur mit Absprache und gemeinsam mit dem Herrn Bundespräsidenten, dass hat er ja viele Male extra betont. Warum wohl? Um den Menschen zu vermitteln, ER der große Held ist ja total unschuldig am jetzigen Desaster, ER hat das alles wieder so gut und in so kurzer Zeit hingekriegt - gemeinsam mit dem Herrn Bundespräsidenten! ER war es aber auch, ER hat sich die FPÖ in die Regierung geholt!!

Schon alleine wegen dieser Vorfälle/Vorgehensweisen der letzten Tage erübrigt sich eigentlich die Frage einen Misstrauensantrag zu unterstützen oder nicht! Und wenn Kanzler Kurz auch noch Silberstein und vielleicht "steckt ja auch die SPÖ" hinter diesem "Ibiza-Video" ins Spiel bringt - ja dann müßte ja eigentlich alles klar, bzw. der Ofen aus sein!

Was wäre denn würde ja sogar die ÖVP selbst hinter diesem Video stecken - wäre dann die jetzige "ÖVP-Alleinregierung" dazu geeignet und willens diese Sache gemeinsam mit der Justiz lückenlos aufzuklären?

Fragen über Fragen - doch zum Misstrauensantrag dürfte es eigentlich keine Fragen mehr geben - sondern nur mehr EINE Antwort darauf!!

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 23.05.2019 20:05:47

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 23.05.2019 11:40:58

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 23.05.2019 11:37:03

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 23.05.2019 11:13:25

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 23.05.2019 08:36:59

12 Kommentare

Mehr von anton