Wien ist anders - wir werden von Idioten regiert

Nun ist also der vierte Lockdown für alle durchgestanden.

Für alle?

Nein, ein kleines Dörfchen am Rande des großen Imperiums, ziemlich im Osten angesiedelt, leistet erbitterten Widerstand:

Wien ist eben anders...

Während rundherum die Geschäfte - und vor allem die Gastronomie und Hotellerie wieder aufsperrt - manche früher, manche ein paar Tage später, hält Wien eisern an seinem Konzept fest, das da lautet:

Nur ned hudeln...

Es ist ja auch keinesfalls zu unterschätzen, wie sich die Leute reihenweise in den Gastrononiebetrieben und in den Hotelbetten aufeinander stürzen würden, um mit dem Austausch der berüchtigten Körperflüssigkeiten vor allem aus Mund- und Nasenbereich das Virus wieder enorm in Fahrt kommen lassen würden.

In Wien.

Und nur dort, wohlgemerkt.

Der Wiener ist halt ein ganz besonderer Zeitgenosse.

Die Niederösterreichischen und Burgenländischen Betriebe wird's freuen...

Die Gastrobetriebe erst NACH dem zu erwartenden riesigen Einkaufsdrang am 19.12., an dem ausnahmsweise die Geschäfte öffnen dürfen, aufzusperren, ist freilich ein ganz besonderer Geniestreich.

Aber wir haben offensichtlich einen Bürgermeister, der sich seit geraumer Zeit in seiner Rolle als gütiger, aber gestrenger Landesvater besonders gut gefällt.

Diese Vorgangsweise macht nicht nur den darob baß erstaunten Wiener vor Unverständnis beben, nein, es sorgt auch für ein minderschweres Erzittern in den betroffenen Branchen, die wohl durch diese weitere eklatante Benachteiligung sowieso schon hart getroffen sind.

Man sperrt zwar die Weihnachtsmärkte auf - Gott sei's gedankt! - aber unter Umständen, die wohl auch eingefleischte Fans der Flaniermeilen zu nobler Zurückhaltung nötigen werden.

Man darf zwar auch die Punschstandln aufsperren und Getränke und Speisen ausgeben - aber verzehren darf man sie dort nicht - erst in der sicheren Entfernung von 50 Metern...

Man stelle sich also vor:

Ein gemütlicher Besuch am Christkindlmarkt, man verspürt die gewisse Lust auf kulinarische Labung zwischendurch - und macht sich dann, bewaffnet mit kleinen Köstlichkeiten und einem Punsch, erst einmal auf die Suche nach einem 50m entfernten Eck, wo man diese dann auch zu sich nehmen darf... und nachdem die Standln mit kulinarischen Angeboten ja auf den Märkten frei verteilt sind, muss man diese wohl überhaupt verlassen. Um dann irgendwo im Weg herumzustehen, um seine Speisen und Getränke zu verzehren. Um danach wieder zum Markt zurückzukehren, um sein Einkaufsvergnügen dort weiter fortzusetzen.

Jo eh....

Zudem kommt noch die Vorgabe, die Häferln abzudecken, bzw. die Speisen in Styropor(!!)Gebinden zu verpacken.

Abgesehen davon, dass das eine weitere finanzielle Belastung für die Händler darstellt, diese auch noch kurzfristig besorgen zu müssen - WO ist eigentlich Fr. Gewessler, wenn man sie einmal braucht? Styropor!! Hat man Selbiges nicht eben erst sogar beim größten amerikanischen Fastfood-Giganten eliminiert, um die Umwelt zu schonen?

Und WO die Leute dann die Verpackungen entsorgen, ist die nächste Frage...

Dazu die Beantwortung eines betroffenen Standlers:

Nächste zumindest als KURIOS einzustufende Regel:

Bordelle dürfen aufsperren.

Nun, zählen die Zuwendungen der Damen ja auch zu den "körpernahen Dienstleistungen", die völlig legal ihre Dienste wieder anbieten dürfen. Körpernaher als im Laufhaus geht's ja praktisch nicht mehr...

Nur - auch in den einschlägigen Etablissements bleiben die Bars geschlossen. Die Damen des käuflichen Gewerbes dürfen zwar am Kunden arbeiten - aber dabei (und vor allem DAVOR) keine animierenden Getränke anbieten. Was insofern eher schwierig sein dürfte, als dass man sich Kontrollen in den Räumen, in denen sich die Dienstleisterinnen mit ihren Kunden zur Ausübung ihres Gewerbes zurückziehen, eher als nicht praktikabel erweisen dürften. Aber wer weiß - vielleicht hat ja die eine oder andere Dame in ihrem direkten Arbeitsbereich das eine oder andere gekühlte Getränk vorrätig? Dem gehört von der Staatsmacht wohl eingehend nachgegangen.

Auch hier ist Vertrauen gut, Kontrolle wär aber viel besser.

Und wie schaut's hier mit der Maskenpflicht aus?

Gibt es diesbezüglich einschlägige Forschungen, ob etwa das Aufblasen eines Luftballons mit FFP2-Maske überhaupt zu stemmen ist?

Und was die Ungeimpften, die neuen Vogelfreien in diesem Land, betrifft, erübrigt sich wohl jedes illustrierende Erwähnen.

Nur die Frage sei gestattet, wieso sich eigentlich die Geimpften so vor den Ungeimpften fürchten...

Abschließend noch ein Gedanke zu den "überfüllten" Intensivabteilungen der diversen Spitäler - danach richtet man sich ja aktuell hauptsächich, die Angst vor der berüchtigten Triage sitzt allen Experten ganz tief in deren DNA.

Erstaunt lesen wir, dass der Sport OUTDOOR nur unter Einhaltung der "2G+-Regel" gestattet ist.

Nun, wenn ich mit meinem Hund demnächst im Laufschritt um den Häuserblock gehe - oder dabei, Gott bewahre, etwa tatsächlich LAUFE - fällt das schon unter SPORTAUSÜBUNG - und ich darf es nur, wenn ich einen aktuell gültigen Test vorweise?

Erstaunte Medienkonsumenten konnten vor wenigen Tagen den Fall eines Krebspatienten in Wien verfolgen, dessen lebenswichtige OP im Hanusch-KH akut abgesagt werden musste, weil am Vortag die letzten zwei Intensivbetten im KH durch zwei Corona-Patienten belegt wurden.

Während zum selben Zeitpunkt zwei Covid-Patienten aus Salzburg ins Wiener AKH geflogen wurden...

Offensichtlich ist man in Wien zwar dazu fähig, sich mit anderen Bundesländern kurzzuschließen, aber die Wiener Spitäler sind dazu nicht in der Lage.

Einen guten Leserbrief-Kommentar möchte ich euch nicht vorenthalten - dem ist nichts hinzuzufügen.

In diesem Sinn - gsund bleiben!

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 14.12.2021 19:07:20

Maila

Maila bewertete diesen Eintrag 14.12.2021 18:10:34

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 14.12.2021 14:11:00

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 14.12.2021 00:24:32

SusiK

SusiK bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 13:30:03

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 13:19:28

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 13:05:38

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 12:58:44

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 12:53:44

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 12:38:21

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 13.12.2021 11:42:08

75 Kommentare

Mehr von gloriaviennae