Die großen Corona-Verschwörungstheorien sind Nonsens. Der Nährboden ist jedoch real. Die Amerikaner hätten eine biologische Waffe gegen China verwendet. Quatsch. Dass das Machtverhältnis der USA zu China neu ausgelotet werden muss, ist real. Männer wollen sich beweisen - Orbán, Bolsonaro, Kurz, Söder, Spahn – und sind doch nur geprügelte Hunde.

In immer mehr Gesellschaften brach in den letzten Jahren, die Ordnung, die Vertrautheit, oder um ein etwas altmodisches Wort zu verwenden, die Gemütlichkeit weg. Volksparteien erodierten, ja. Doch Gewissheiten brechen in viel schnelleren Maße weg, oh ja.

Ein Österreicher denkt: Ja, da war mehr Hektik in den letzten 2 bis 3 Jahren drin, als gewohnt. Eine gescheiterte Präsidentenwahl, eine wiederholte Präsidentenwahl. Flüchtlingskrise, ein enorm junger Kanzler, keine enorm junger Kanzler, Ibiza-Affäre, Expertenregierung, wieder dieser eher etwas jüngere Kanzler.

Ein Deutscher denkt: Flüchtlingskrise, Kassel (Mord an dem Regierungspräsidenten Walter Lübke), Hanau (Tötung von 10 Menschen in 2 Shisha-Bars), Wächtersbach (Shooting auf einen Eritreer), Volkmarsen („Zahl der Verletzten nach Amokfahrt steigt auf 89“), Thüringenwahl – Die Schande von Erfurt. Ja, der war mehr Hektik drin als gewohnt.

Als ich mitten in der Weltfinanzkrise mit einer Kulturschaffenden in einem gediegenen Café in der Berliner Kantstraße saß, meine diese: Du, für mich sind wir nicht in einer Finanzkrise. Ich bin überzeugt, dass wir mitten in einer Kulturkrise stecken.

Dar Künstler, der das feststellt, hat auch recht. Jeder hat seine Sichtweise. Und gerade sensible Leute blicken oft viel tiefer.

Crash-Propheten sehen sich bestätigt. Ein Megacrash kommt, eine Geldschwemme wird folgen, eine Schuldenvergemeinsachaftung steht an und dann, ja gewiss, dann muss die Hyperinflation kommen. Doch auch die Verschwörung der Hyperinflation ist falsch. Doch auch hier haben viele Analysten recht: wenn es keinen Zins mehr gibt, Sparen keine wert hat und Überschulden nichts mehr kostet, haben wir eine Finanz- / Vertrauenskrise. Eigentlich eine Sinnkrise der Kapitalmärkte.

Ja im Moment gibt es so gut wie gar keine Profiteure. Okay , es gibt schon welche, aber wir gehen mal davon aus, dass Webcam-Girls und Premium-Anbieter schlüpfriger Filmchen das Ganze schon nicht angezettelt haben.

Wir geben uns einer Hysterie hin. Die Politiker entwickeln die ersten Allmachtsphantasien. Christian Lindner meint: Die Bundesliga ist das Letzte, was wieder aufgemacht wird. Er will also nach dem Lock- Down erziehen. Owei.

All diese Grundrechteeinschnitte wurden kaum abgewogen. Wer kennt die Dunkelziffer. Sie bräuchte man um die Mortalitätsrate zu ermitteln. In Deutschland sterben jeden Tag 2200 Menschen, in einem Vierteljahr Coronakrise sind 500 Menschen gestorben. Die ersten fürchten, dass es nun heißt „Wegen Corona mussten wir diesen Schritt gehen!“. Und danach? Wer garantiert uns , dass es nicht in einer zweiten und dritten welle von vielen Corona-Infektionen, wieder heißt „Wg. Corona müssen wir...“ Und da mischt sich nichts? Machen wirklich Linke Attentäter, rechte Attentäter und Islamisten nun zwei Jahre Pause?

Dagegen spricht, dass wir mit der versuchten ICE-Entgleisung am 20. 3. schon wieder einen Anschlag hatten. Motive liefern die Nachrichten mal lieber nicht mit. https://www.tagesschau.de/inland/ice-strecke-beschaedigungen-101.html

Die jetzige Situation birgt auch die Chance etwas Neues, Nachhaltiges zu beginnen. Das heißt es jetzt von überall her. Aber die Akteure bleiben doch alle auf der Bildfläche. Und diese Attentate zu bearbeiten, konnten wir doch schon nicht.

Zu Volkmarsen (Mann fährt durch Fußgängerzone, es gibt 89 Verletzte, viele davon sind Kinder) wurde die Berichterstattung ja schon eingestellt. Totale Erschöpfung. Zur ICE-Strecke las man, es gebe eine Bekennerschreiben, aber man erfuhr nicht , was drinnen steht. Können die Politiker „es“?

Und dann begleiten uns noch alle 4 Wochen Nachrichten wie diese:

„Der Bahnhof von Voerde wird zum Schauplatz eines schrecklichen Angriffs: Ein 28-jähriger Mann stößt scheinbar willkürlich eine 34-jährige Frau in das Gleisbett. Das Amtsgericht Duisburg erlässt Haftbefehl wegen Mordes.“ Juli 2019. Okay, die Justiz wird es hart aburteilen. Irgendwann kommt sang- und klanglos die Meldung: „Er stieß eine 34-jährige Frau vor Zug: Bahnsteig-Mord von Voerde: Täter wird nicht angeklagt und kommt nicht ins Gefängnis.“ Jo. https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/staatsanwaltschaft-duisburg-toedlicher-bahnsteig-angriff-von-voerde-keine-mordanklage-aber-psychiatrie-unterbringung_id_11438525.html

Man dachte, man müsste sich Wochenlang erholen, so schlimm war es. Eine Woche später fand bereits der Gleismord von Frankfurt statt: „Am 29. Juli stirbt ein Junge (8) am Frankfurter Hauptbahnhof. Der kleine Leo und seine Mutter wurden vor einen ICE gestoßen“.

https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-hauptbahnhof-kind-gestossen-entgeht-verdaechtiger-anklage-zr-12867650.html

Der Innenminister schlug vor, vielleicht Plexiglasbarrieren auf großen Bahnhöfen vor den Gleisbetten zu montieren. Geht aber in Deutschland nicht, unsere Züge sind nicht genormt.

Dass der ganze Frankfurter Bahnhof voll gesperrt werden musste, leuchtete allen ein, so eine schlimme Tat geschieht ja nur alle 10 Jahre. Bis zur Vollsperrung des Frankfurter Hauptbahnhofes wegen eines Gewaltverbrechens dauerte es dann doch nur drei Tage, dann wurde die Sparkasse am Vorplatz ausgeraubt, samt Flucht der Täter durch den Bahnhof.

Zurück zum Anfang: Ja, wir haben wohl multiple Krisen. Kulturkrise, Flüchtlingskrise/ Solidaritätskrise, Coronakrise, Finanzkrise und nun halt noch eine starke Wirtschaftskrise. Wir haben auch eine Liberalitätskrise. Und, war da nicht was in einem kleinen ostdeutschen Bundesland?: Eine Demokratiekrise.

Thüringen, die Schande von Erfurt, also die Wahl des Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich mit den Stimmen der FDP, der CDU und der AfD, ist gerade mal ein paar Wochen her. Unsere Politiker: Können sie „es“? Sind die Politiker besonnen?

Wie lange hätten wir noch durchgehalten?

Und dann wollen sie, die sehr, sehr guten deutschen Politiker, die Rückkehr all dieser Phänomene und dabei bloß cool bleiben und nicht über Politik reden? Auch in einer denkbaren zweiten und dritten Welle der Corona-Infektionen?

Puh. Hoffen wir, dass sie „es“ können...

Miroslava Chrienova, pixabay https://pixabay.com/de/illustrations/covid-corona-coronavirus-virus-4948866/

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

jhuber

jhuber bewertete diesen Eintrag 03.04.2020 16:27:17

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 03.04.2020 16:11:51

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 03.04.2020 13:12:10

stefan251

stefan251 bewertete diesen Eintrag 03.04.2020 11:11:23

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 03.04.2020 10:57:38

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 03.04.2020 07:32:04

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 02.04.2020 23:24:13

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 02.04.2020 22:12:03

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 02.04.2020 21:58:32

38 Kommentare

Mehr von Kant